Sparen mit Strom auf La Palma

Im letzten Blogeintrag habe ich den verzerrten Strommarkt auf den Kanarischen Inseln angesprochen. Der Durchschnittspreis ist nur ca. 0,15 € je Kilowattstunde, weniger als die Herstellungskosten. Ich erkläre nun, wie Sie diesen Preis noch weiter reduzieren können. Es geht dabei weniger ums Stromsparen, sondern um das Sparen mit Strom.

Elektronische Stromzähler: Die Nachteile

Der örtliche Stromversorger Endesa wechselt nach und nach alle Stromzähler gegen elektronische Zähler aus. Selbstverständlich wird dies als großer Vorteil für den Kunden verkauft, tatsächlich geht es wohl eher darum, säumigen Stromkunden mit einem Mausklick den Strom sperren zu können. Bisher war dazu immer ein teurer Technikereinsatz nötig.

Neben den säumigen Stromkunden verfolgt Endesa mit den elektronischen Zählern auch das Ziel, die Spitzenleistung besser kontrollieren zu können: In Spanien zahlt man nämlich nicht nur für den Verbrauch (die “Arbeit”, gemessen in kWh), sondern vor allem auch für die Spitzenleistung (die “Leistung”, gemessen in kW).

Die Stromanschlüsse auf La Palma haben im Vergleich zu Kontinentaleuropa nur eine sehr geringe Spitzenleistung. Die meisten Haushalte haben nur 2,3 kW auf nur einer Stromphase. Das reicht gerade für einen Wasserkocher. Wenn dann noch ein weiterer Verbraucher eingeschaltet wird, fliegt gleich die Hauptsicherung heraus. Typisch für Deutschland sind dreiphasige Anschlüsse mit 30 kW, also mehr als das zehnfache, so dass niemals die Hauptsicherung auslöst.

Um nun zu verhindern, dass der Kunde einfach seine Hauptsicherung gegen eine stärkere austauscht, besitzen die neuen intelligenten Stromzähler eine Überwachungseinrichtung. Bei einer Überschreitung der vereinbarten Leistung schaltet der Zähler einfach den Strom komplett ab. Im Display des Zählers steht dann ICP 00 PULSE. Dann müssen alle Stromverbraucher und Sicherungen im Haus ausgeschaltet werden, um die Stromzufuhr wieder zu ermöglichen.

icp-00-pulse

Neben der Kontrolle über den Endkunden spart sich Endesa zudem das Gehalt des Mitarbeiters, der bisher den konventionellen Zähler alle 2 Monate ablesen kam. Dieser ist nun arbeitslos. Die Kosten für die Anschaffung der Zähler trägt der Kunde mit einer höheren Zählermiete. Miete für Technik verdrängt also Lohn für Arbeit, soweit, so gut – technischer Fortschrift schafft dafür qualifiziertere Arbeit, aber eben beim Hersteller der Zähler: in Italien, nicht auf La Palma. Und: der Ableselohn war bisher im Grundpreis der Stromrechnung enthalten, aber die Zählermiete wird nun aufgeschlagen…

Elektronische Stromzähler: Die Vorteile

Doch die neuen Zähler haben auch einen Vorteil: Sie ermöglichen die stundengenaue Erfassung des Verbrauchs. Der Strompreis in Spanien variiert nämlich stundenweise je nach Auslastung des europäischen Strom-Verbundnetzes. Auch wenn La Palma natürlich nicht an das Verbundnetz angeschlossen ist, sondern ein Inselnetz ist, in dem der Preis gar nicht schwanken kann: Wir zahlen auf La Palma den schwankenden Strompreis des Kontinents. Verrückte Welt!

Sie können den schwankenden Strompreis jederzeit verfolgen:

Link: Red Electrica de España: PVPC

Strompreis
Entwicklung des Strompreises (Arbeitspreis) heute. Der Preis ist sogar bis zum Tagesende im Voraus erkennbar. Die rote Kurve ist der Einheitstarif, die blaue Kurve der Nacht/Tag-Tarif mit billigem Nachtstrom und teurem Tagstrom. Auch wenn Sie den roten Einheitstarif haben, schwankt der Strompreis von Stunde zu Stunde. Es macht daher Sinn, morgens um 4 Verbraucher wie Geschirrspüler, Waschmaschine, Wärmepumpe oder Gartenbewässerung laufen zu lassen (Bild: REE)

Wenn Sie nun Ihre Bewässerungspumpe oder Wärmepumpe so programmieren, dass sie in den billigen Stunden Ihren Garten bewässert oder Ihr Haus oder Pool heizt, dann sparen Sie sofort bares Geld (meist gegen 4 Uhr nachts und 16 Uhr tagsüber). Eventuell ist auch ein Tarifwechsel zu einem Tag/Nacht-Tarif zu überlegen, wenn Sie tagsüber und abends kaum Strom benötigen, sondern eher zwischen Mitternacht und Mittag. Besonders wenn Sie ein Elektroauto nachts laden wollen.

Ökologisch und volkswirtschaftlich macht das natürlich keinen Sinn, denn auf La Palma stammt 90% des Stroms aus Dieselgeneratoren – deren Betrieb kostet je kWh unter nächtlicher Teillast sogar mehr als unter Volllast am Tage. Aber wegen der staatlich gewollten Marktverzerrung können Sie es für sich ökonomisch vorteilhaft nutzen.

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

w

Conectando a %s